Die Geschichte beginnt in der Idylle eines mittelalterlichen Bauerndorfs: Drei Schwestern spielen im Garten als ihnen zwei lebensgroße Katzen plötzlich fröhlich zuwinken. Neugierig folgen die drei den Fabelwesen und finden sich plötzlich in einer Märchenwelt wieder, in der Bäume, Blumen und Tiere lebensgroß sind und sprechen können.

Unfreiwillig werden sie in den Kampf zwischen der Roten Königin und dem Schwarzen König verwickelt. Der böse König versucht der Königin den Schlüssel zum Menschenreich zu entreißen, wo er grausam herrschen und die Menschen unterwerfen will. Ob es den Mädchen und der Roten Königin gelingt, das Märchen- und das Menschenreich vor dem Schwarzen König zu retten, wird noch nicht verraten. Und welche Rolle die Blumenkönigin, die beiden Katzen Murr und Maunz und das ungleiche Geschwisterpaar Tideli und Tüdelü dabei spielen, konnte man bereits im November 2017 in der GlückAuf-Halle in Oberscheld sehen und können nun alle Zuschauer am Pfingstwochenende auf dem Schlossberg sehen!